wieder ein Projekt

Alles was nicht ganz in eine Kategorie passen will und trotzdem mit FUSSBALL zu tun hat.

Moderatoren: sascha, schranke, Rinderwahn, Prytzgyl, vosse, Hamsn, Admin-Team

wieder ein Projekt

Beitragvon blaublütig » 28.05.2009, 19:33

aus der Leipziger Volkszeitung

Details zum Bericht:
(Zitat LVZ): "Der Markanstädter Manager: „Wir sind uns grundsätzlich mit Red Bull einig. (...)
Der Oberligist löst die Abteilung Herren-Fußball (1., 2., 3. Mannschaft plus AH) aus dem Gesamtverein aus, der neue Klub firmiert fortan unter RB Leipzig (Rasenball e.V. Leipzig, bereits gegründet) Bis zum 31. Mai müssen die Unterlagen bezüglich der Ausgliederung und des Spielrechts beim Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) sein, die Zeit drängt also. Die Red-Bull-Nummer zur Wiederbelebung des todsterbenskranken Leipziger Fußballs genießt auch in Funktionärs-Kreisen oberste Priorität. Bei den diversen Vorgesprächen saßen Vertreter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), des NOFV und des sächsischen Verbandes mit am Tisch. Dabei wurden verbandsrechtliche Klippen genommen, Türen geöffnet.
(...)
Klar ist: In der neuen Oberliga-Saison kickt RB Leipzig im schmucken Markranstädter Stadion am Bad, danach folgt der Umzug ins Zentralstadion, das dann Red-Bull-Stadion heißen wird."


und das meint der ORF

:kotz:
Zuletzt geändert von blaublütig am 17.06.2009, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Degerloch ist schöner als Cannstatt
Benutzeravatar
blaublütig
WM-Endspielstadion
WM-Endspielstadion
 
Beiträge: 6825
Registriert: 06.12.2006, 14:08
Wohnort: LE

Beitragvon Moeless » 28.05.2009, 19:37

widerliche -zensiert-. :kotz:
Moeless
 

Beitragvon blauesmiststueck » 28.05.2009, 19:53

ist das überhaupt erlaubt? "Keine Macht den Drogen"
Ich bin nicht der beste Trainer Welt, aber niemand ist weltweit besser als ich... (José Mourinho)
Benutzeravatar
blauesmiststueck
Tresen Jolly Roger
Tresen Jolly Roger
 
Beiträge: 8997
Registriert: 29.07.2005, 21:34
Wohnort: daheim

Beitragvon Prytzgyl » 28.05.2009, 20:17

Naja, mit dem SSV Markranstädt machen Sie ja nicht viel kaputt. :mrgreen:
Unterstütze die Arbeit von Stadionsuche.de!!!
Für Lesezeichen, Email-Signaturen und zum Rühren der Werbetrommel...
Bild https://www.amazon.de/gp/yourstore?tag=stadionsuche-21
Benutzeravatar
Prytzgyl
Stammtisch Paule
Stammtisch Paule
 
Beiträge: 18880
Registriert: 04.08.2004, 20:48
Wohnort: Baden-Baden

Beitragvon blaublütig » 28.05.2009, 20:47

Prytzgyl hat geschrieben:Naja, mit dem SSV Markranstädt machen Sie ja nicht viel kaputt. :mrgreen:

man kann's ja mal versuchen, so wie mit dem anderen sympathischen Dorfverein :mrgreen:
Degerloch ist schöner als Cannstatt
Benutzeravatar
blaublütig
WM-Endspielstadion
WM-Endspielstadion
 
Beiträge: 6825
Registriert: 06.12.2006, 14:08
Wohnort: LE

Re: wieder ein "Projekt"?

Beitragvon Rinderwahn » 29.05.2009, 6:05

blaublütig hat geschrieben:[der neue Klub firmiert fortan unter RB Leipzig (Rasenball e.V. Leipzig


:rofl:

Und dann noch die Leute verarschen
Bob der Meister!
Können wir das schaffen?
Bauarbeiter!
Yo, wir schaffen das!
Benutzeravatar
Rinderwahn
Stammtisch Paule
Stammtisch Paule
 
Beiträge: 24109
Registriert: 17.11.2005, 8:20
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon fc96 » 29.05.2009, 14:56

blauesmiststueck hat geschrieben:ist das überhaupt erlaubt? "Keine Macht den Drogen"


Ja, genau RB Cola ist in NRW schon verboten, wegen Spuren von Kokains.

Red Bull ist das letzte, die nehmen einem den Namen und die Vereinsfarben. Aber ob das was in Österreich klappt, in Deutschland geht? Den Verein/die Stadt haben die ja jetzt wohl nach dem Stadion ausgesucht.

Hätten sie doch bei Fortuna Düsseldorf angefragt...
"fc96" Abstiegskampf in der B-Liga und im Pokal in der ersten Runde raus
fc96
Dorfsportplatz
Dorfsportplatz
 
Beiträge: 487
Registriert: 20.09.2008, 17:07
Wohnort: recklinghausen

Beitragvon Rinderwahn » 30.05.2009, 13:13

fc96 hat geschrieben:Ja, genau RB Cola ist in NRW schon verboten, wegen Spuren von Kokains.


Wurde wieder aufgehoben.
Bob der Meister!
Können wir das schaffen?
Bauarbeiter!
Yo, wir schaffen das!
Benutzeravatar
Rinderwahn
Stammtisch Paule
Stammtisch Paule
 
Beiträge: 24109
Registriert: 17.11.2005, 8:20
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon blaublütig » 30.05.2009, 20:22

ein etwas ausführlicherer Bericht zum geplanten "Red Bull Leipzig"

Auch das Thema Nachwuchszentrum, ganz hoch angehängt bei Red Bull, sieht Kölmel entspannt. „Das habe ich indirekt bisher sowieso alleine bezahlt, das kann der FC Sachsen nicht leisten. Wir werden einen Modus finden, der allen Bedürfnissen gerecht wird.“
Dass der FCS ohne Nachwuchs seine Daseinsberechtigung verliert, weiß Kölmel. „Dazu wird es nicht kommen.“ Klar ist, dass RB die hohen Spielklassen der A- und B-Junioren braucht, um effektiv arbeiten zu können. Denkbar ist, dass dem FCS eine Grundversorgung erhalten bleibt, die Asse aber im Ösi-Paket verschwinden.

klingt alles irgendwie bekannt :mrgreen:
Degerloch ist schöner als Cannstatt
Benutzeravatar
blaublütig
WM-Endspielstadion
WM-Endspielstadion
 
Beiträge: 6825
Registriert: 06.12.2006, 14:08
Wohnort: LE

Beitragvon blaublütig » 13.06.2009, 18:59

jetzt ist es amtlich
RB Leipzig :kotz:
jetzt kann man den Thread in die Amateurliga verschieben :evil:
Degerloch ist schöner als Cannstatt
Benutzeravatar
blaublütig
WM-Endspielstadion
WM-Endspielstadion
 
Beiträge: 6825
Registriert: 06.12.2006, 14:08
Wohnort: LE

Beitragvon CrazyHorse » 13.06.2009, 19:11

Wieso soll man heutzutage keinen neuen Fußballverein gründen dürfen? Euer Klub wurde ja auch irgendwann einmal gegründet. Ist doch wurscht, ob ein Verein 100 Jahre oder erst 1 Jahr alt ist.

Werfe ich mal ganz provokant in die Runde.

Dass RB Leipzig gleich in der Oberliga anfangen darf und ziemlich nach einem "Plastikklub" riecht, ist ja nochmal eine andere Geschichte. Das kann man durchaus kritisch betrachten.
"Die Menschen bauen zu wenige Brücken und zu viele Mauern" (Dominique Georges Pire)
Benutzeravatar
CrazyHorse
WM-Stadion
WM-Stadion
 
Beiträge: 3210
Registriert: 23.07.2008, 7:15
Wohnort: Freiburg

Beitragvon blaublütig » 13.06.2009, 19:49

Darüber haben wir im Hoffenheim-Fred genügend diskutiert und sind auf keinen grünen Zweig gekommen. Des halb hier nochmal ein Artikel, der zumindest meine Abneigung erklärt:

“Gegen den modernen Fußball”

Obwohl der bezahlte Fußball längst ein Millionengeschäft geworden ist, ist für die Anhänger, die seit Jahr und Tag in die Stadien pilgern mit dem Kick weit mehr verbunden als dicke Geschäfte und der bloße sportliche Wettbewerb. Insbesondere in Zeiten sich auflösender Sinnstrukturen und wegbrechender sozialer Absicherung ist der eigene Verein ein Instrument zur Identitätsbildung geworden. Loyalität und tiefe Verbundenheit jenseits des sportlichen Erfolges sind für viele Anhänger eine stärkere Antriebsfeder, sich allsamstäglich in Bewegung zu setzen als Champions League und Meisterschale. Daraus folgt ein schon seit Jahren schwelender Widerspruch zwischen der Entwicklung im Geschäft Profifußball und Anspruch der die Stadien füllenden Fußballfans. Mit Sorge wird dabei ins Mutterland des Fußballs, nach England geblickt: Zwar ist die Premier League durch ihre ausländischen Stars zur Zeit wohl die teuerste und beste Liga der Welt, doch die dafür zu zahlenden Eintrittspreise sind jenseits von Gut und Böse und sorgen für einen Austausch des Publikums.

Und so prangt in vielen deutschen Fankurven mittlerweile ein Plakat, das mit „Gegen den modernen Fußball“ beschrieben ist, und der Sorge Ausdruck verleiht, Fußball verkomme zum bloßen Geschäft. Hoffenheim ist beredtes Beispiel dafür, dass die Sorge begründet ist. Denn der Erfolg der TSG ist ein weiteres Indiz dafür, dass es für einen erfolgreichen Fußballverein gar keine Fans braucht: Schon lange treiben die zuschauerarmen aber telegenen Werbemaßnahmen aus Wolfsburg (VW) und Leverkusen (Bayer) recht erfolgreich ihr Unwesen, in der zweiten Liga wächst Ingolstadt (Audi) nach. Dass der Erfolg dieser Vereine wenig mit dem Anspruch erfolgreichen Sport zu betreiben und viel mit dem Wunsch der entsprechenden Firmen, ihr Logo samstäglich deutschlandweit und mittwochlich europaweit über die Bildschirme zu schicken zu tun hat, ist kein Geheimnis. Nun also noch das „Projekt“ Hoffenheim, das den letztjährigen Zuschauerschnitt nur den vielen Gästefans zu verdanken hat: Im Wettstreit der Marken geht es auch ohne Fans und ohne gewachsene Strukturen. Und das trifft den Fan viel mehr als der Neid auf das aus der Portokasse bezahlte Transfervolumen von 20 Millionen Euro.
Quelle: Readers Edition
Degerloch ist schöner als Cannstatt
Benutzeravatar
blaublütig
WM-Endspielstadion
WM-Endspielstadion
 
Beiträge: 6825
Registriert: 06.12.2006, 14:08
Wohnort: LE

Beitragvon CrazyHorse » 13.06.2009, 20:08

Das weiß ich auch. Ich verstehe das auch und das deckt sich auch größtenteils mit meiner Meinung.

Aber jedesmal gleich die Kotztüte herauszuholen oder gleich ablehnend da zu stehen, wenn irgendwo, aus welchen Gründen auch immer, ein neuer Verein gegründet wird oder ein kleiner Verein nach oben kommt.

Schaut euch mal die Geschichte anderer, mittlerweile etablierter Verein an: KSC, HSV, 1.FC Köln, um mal ein paar Beispiele zu nennen. Diese sind auch nur aus Fusionen entstanden. Da haben sich Vereine damals auch aus kommerziellen Gründen zusammengeschlossen, um konkurrenzfähig zu sein oder dass man in der jeweiligen Stadt einlich einen größeren Verein hat, um mit diesen Vereinen endlich in höhere Klassen aufzusteigen. Der große Unterscheid zu heute ist, dass der Fußball früher kein Millionengeschäft, wie es heute ist. Das macht die Neugründungen heute leichter angreifbar wie damals.
"Die Menschen bauen zu wenige Brücken und zu viele Mauern" (Dominique Georges Pire)
Benutzeravatar
CrazyHorse
WM-Stadion
WM-Stadion
 
Beiträge: 3210
Registriert: 23.07.2008, 7:15
Wohnort: Freiburg

Beitragvon CrazyHorse » 13.06.2009, 20:14

Noch etwas, ich finde es schon fast heuchlerisch, wenn manche Fans ihre Plakate "Gegen den modernen Fußball" hochhalten, ohne über die Geschichte des eigenen Vereins nachzudenken.
"Die Menschen bauen zu wenige Brücken und zu viele Mauern" (Dominique Georges Pire)
Benutzeravatar
CrazyHorse
WM-Stadion
WM-Stadion
 
Beiträge: 3210
Registriert: 23.07.2008, 7:15
Wohnort: Freiburg

Beitragvon blaublütig » 13.06.2009, 20:23

CrazyHorse hat geschrieben:Das weiß ich auch. Ich verstehe das auch und das deckt sich auch größtenteils mit meiner Meinung.

Aber jedesmal gleich die Kotztüte herauszuholen oder gleich ablehnend da zu stehen, wenn irgendwo, aus welchen Gründen auch immer, ein neuer Verein gegründet wird oder ein kleiner Verein nach oben kommt.


Nein, es geht nicht darum konkurrenzfähig zu sein, es kommt kein kleinerer Verein (aus eigener Kraft) nach oben. Es wird ein neuer Verein mit viel Geld erschaffen!!! Das macht den Unterschied. Über die Gründe, warum so ein Verein gegründet (oder erschaffen) wird, sind wir uns ja einig. Kommerz!!!. Und da pack ich die Kotztüte aus, so oft ich will.
Degerloch ist schöner als Cannstatt
Benutzeravatar
blaublütig
WM-Endspielstadion
WM-Endspielstadion
 
Beiträge: 6825
Registriert: 06.12.2006, 14:08
Wohnort: LE

Nächste

Zurück zu Der Ball ist rund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron